Wissenschaftslektorat, Andrea Mesecke Dr. phil.

Sie haben einen wissenschaftlichen Text verfasst, oder Sie publizieren Bücher – nun suchen Sie jemanden, der dem Manuskript den Feinschliff gibt.

Ich korrigiere und lektoriere für Studierende, Promovenden und Wissenschaftler akademische Abschlussarbeiten, wissenschaftliche Aufsätze, Fach- und Sachbücher, Ausstellungskataloge, Fachzeitschriften, Forschungsanträge, Dokumentationen – standardmäßig in neuer deutscher Rechtschreibung und gemäß Duden-Empfehlungen, auf Wunsch gerne auch in „alter“ Rechtschreibung. Firmen, kulturelle Einrichtungen und Organisationen siehe Lektorat.

Schwerpunkte | Leistungen | Profil | Prozedere und Honorar

Schwerpunkte: Geisteswissenschaften – Kunstgeschichte/Architektur, Archäologie, Geschichtswissenschaften, Philosophie, Psychologie, Sprach- und Literaturwissenschaften, Kultur, Medien, Sozialwissenschaften

Korrektorat: Das Korrektorat umfasst in der Standardvariante die Prüfung von Orthografie, Interpunktion und Grammatik, die Vereinheitlichung der Schreibweisen (z. B. Duden-Alternativen, Abkürzungen, Gender-Schreibweisen, zweisprachige Wortzusammensetzungen) und die Optimierung der Typografie (Binde-/Gedankenstrich, Anführungszeichen, bedingter Trennstrich, geschütztes Leerzeichen u. Ä.). Möglich ist auch das Korrekturlesen in Lesegeschwindigkeit, bei dem ausschließlich Fehler in Rechtschreibung und Zeichensetzung korrigiert werden – geeignet für bereits optimierte Texte oder als Sparversion.

Stilistisches Lektorat: Zusätzlich zum Korrektorat ist das stilistische Lektorat auf die Optimierung von Ausdruck und Stil ausgerichtet (z. B. umfangreiche Syntaxkorrektur, Entfernen von Redundanzen, Wortwiederholungen und Füllwörtern, Einheitlichkeit der Begriffe, treffende Wortwahl, zielgruppenorientierter Sprachduktus) – denn eine klar formulierte Sprache fördert den Lesefluss und die Verständlichkeit Ihres Textes.

Wissenschaftslektorat: Mit dem Wissenschaftslektorat wird – über Korrektorat und das stilistische Lektorat hinaus – die Wissenschaftlichkeit der Sprache Ihres Textes geprüft, ferner Struktur, formale Kohärenz, inhaltliche Plausibilität und Stringenz der Argumentation unter Beachtung wissenschaftlicher Standards und Einhaltung der Formalien (z. B. Zitierweise, Bibliografie, Anhänge, ggf. nach Instituts-/Verlagsrichtlinien), dazu erfolgt eine Typografie- und Layout-Kontrolle. Hinweise auf mangelnde Verständlichkeit, falsche Bezüge, fehlende Überleitungen, Widersprüche, erforderliche Nachrecherche und sonstigen inhaltlichen Korrekturbedarf erhalten Sie in Form von Kommentaren.

Profil: Studium der Kunstgeschichte (Dr. phil.), Hispanistik und Klassischen Archäologie, wissenschaftliche Universitätsmitarbeiterin, Weiterbildung zur Technischen Redakteurin multimedia, über 20-jährige Berufserfahrung als wissenschaftliche Autorin, Herausgeberin von Sachbüchern (Ernst & Sohn, Birkhäuser, Gebr. Mann, Hatje Cantz), freie Lektorin und Redakteurin, in Zusammenarbeit mit der Abteilung Sozial- und Zeitgeschichte der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn, den Verlagen De Gruyter, Nicolai, DOM publishers, Berlin, mit Forschungsinstituten und Behörden des Bundes sowie des Landes NRW, der Stadt Düsseldorf und anderen. Weitere Referenzen auf: www.andreamesecke.de (externer Link)

Sprachkompetenzen in Spanisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Katalanisch.

Prozedere und Honorar: Die Bearbeitung wird digital durchgeführt (Dateiformat *.docx, *.doc, *.odt). Sie erhalten nach doppelter Textprüfung eine finale korrigierte Fassung und ein separates PDF mit dem Korrekturverlauf und ggf. Bemerkungen zu Ihrer Information. Auf Wunsch bekommen Sie Ihre Datei auch im Korrekturmodus (einfache Textprüfung), wenn Sie über die Annahme der Änderungsvorschläge selbst entscheiden möchten (das kann sehr zeitaufwendig sein). Ihr Text wird garantiert vertraulich behandelt.

Die Abrechnung erfolgt auf der Grundlage der Normseite von traditionell 1800 Zeichen (30 Zeilen à 60 Zeichen) und gemäß den Honorarempfehlungen des Verbandes der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL). Dem Seitenpreis werden der spezifische Charakter Ihres Textes und der jeweilige Korrekturbedarf zugrunde gelegt, denn Texte können sich in formaler, sprachlicher und inhaltlicher Hinsicht beträchtlich unterscheiden. Anhand eines Probelektorats von 2-3 repräsentativen Seiten erstelle ich Ihnen ein auf die individuellen Anforderungen Ihres Textes zugeschnittenes Angebot. Auf diese Weise erhalten Sie zugleich einen Einblick in meine Arbeitsweise.
Rufen Sie an oder schreiben Sie mir.

Die Zeichenanzahl Ihres Textes können Sie ermitteln, indem Sie im Word-Programm unter „Überprüfen“ die Funktion „Wörter zählen“ anklicken. Dividieren Sie nun die Anzahl der Zeichen inklusive Leerzeichen und Fußnoten durch 1800, erhalten Sie den Seitenumfang. Grafiken werden automatisch nicht mitgezählt.

Studierende und Doktoranden erhalten einen Rabatt. Eine Terminvereinbarung ist zu empfehlen. Kurzfristige Aufträge werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet.

Dr. Andrea Mesecke, Bagelstr. 122, 40479 Düsseldorf, Tel.: 0211 - 420 93 87, E-Mail: lektorat@acmym.de

zum Seitenanfang

Benötigen Sie weitere Dienstleistungen rund um das Buch? Andrea Mesecke und Thorsten Scheer machen Bücher – Konzeption, Layout, Gestaltung, Recherche, Redaktion ... bis zur Druckvorlage, in einzelnen Modulen oder komplett: mesecke+scheer (externer Link).